Rhabarber-Marmelade

Einfach lecker.

Selbstgemacht ist doch am Besten. Das gilt auch beim Thema Essen. Wenn die Zutaten dann auch noch aus dem eigenen Garten kommen geht es nicht besser. Hier gibt es heute eigens eingemachte Rhabarber-Marmelade als Präsent überreicht in einem Körbchen aus Milchtüte. Auch das Etikett ist selbstgemacht mit einem aus Radiergummi geschnitztem Herz-Stempel. Denn dieses Geschenk kommt von Herzen. Weiterlesen ...

Blumen aus Teebeutel-Papier im Blumentopf aus Zeitungspapier

Es blüht im Blumentopf!

Des Öfteren habe ich hier schon tolle Blumen aus Papier oder auch Folie gezeigt. Heute gibt es eine neue Version: Blüten aus Teebeutel-Tüten! Die Stengel sind aus dem Draht von Spiral-Notizblöcken, der Blumentopf wurde aus Papierpulpe alter Zeitungen geformt und verziert mit bunten Papierschnipsel-Resten von Basteln… mehr Upcycling geht fast nicht. Links besteht die Blüte aus alten Buchseiten und die Blätter aus Eierkarton. Weiterlesen ...

Kaputtes Roller-Rad? Her damit!!

Hauswurz ist auch mit wenig Platz zufrieden.

Was für ein cooler Ort zum Abhängen denkt sich hoffentlich dieser Hauswurz in einem Roller-Rad. Wie schon öfters erwähnt, bei mir kommt so schnell nichts in den Müll. Und Dinge die nicht mehr zu reparieren sind, bekommen oft ein zweites vollkommen zweckentfremdetes Leben, welches deshalb aber noch lange nicht weniger wert ist als ihr erstes. Hauswurz ist ein dankbarer Mitbewohner auf unserer Terrasse und macht ziemlich viele Experimente meinerseits gut gedeihend mit. Weiterlesen ...

Grußkarten aus Milchkarton

Blumenstempel selbst gemacht.

Diese selbstgemachten Blätterstempel habe ich ja bereits vorgestellt. Dass diese bei mir auch noch weiterhin Verwendung finden, zeige ich euch heute und hier mit dieser tollen Idee. Aus Milchtüten wurden kleine Grußkarten. Schaut mal, was sich in der kleinen Karte alles versteckt…. Ein Samentütchen samt Blumenstecker für eine kleine Bienenwiese. Da geht einem als Blumen- und Naturfreund doch das Herz auf! Weiterlesen ...

Schnecken-Garten

Nachdem wir nun schon ein Mini-Beet, ein Mini-Gewächshaus sowie einen Mini-Teich in unserm Garten haben, gibt es nun diese Exklusivität: einen Schneckengarten. Feuchte Erde, ein paar Blümchen und Blätter und los ging die Suche nach unseren neuen Haustieren. Nach behutsamer Umsiedlung konnten wir unsere Mitbewohner in aller Ruhe beobachten. Wer keine Lust mehr auf diesen Garten hatte durfte natürlich seine eigenen Wege gehen und sich ungestört verziehen. Weiterlesen ...

Blumentopf mit Wasserdepot

Was man aus Weinflaschen so alles machen kann.

Als ich das gesehen habe, musste ich es sofort nachbauen. Da ich die Flasche schon richtig zerschnitten parat hatte (sie stand als Vase und Kerzenständer im Wohnzimmer) konnte ich gleich loslegen. Den unteren Teil der Flasche ist mit Papierpulpe aus alten Zeitungen und Schnipseln aus Buchseiten umhüllt. Weiterlesen ...

Was aus den Osternestern wurde…

Milchtüte: Ein drittes Leben als Blumentopf.

… tolle Blumentöpfe für die Anzucht von Kapuzinerkresse. Ich mag diese Pflanzen total, da sie üppig wachsen, bis in den Herbst hinein blühen und sie nicht von Nacktschnecken aufgefressen werden. Weiterlesen ...

Kirschliebe – Kuscheliges Kirschkernkissen

So fängt alles an…

Der Bezug für das Kissen wurde mit grauem und rosé-farbenen Stoff genäht, der vorher mit Quadraten und Wellenlinien abgesteppt wurde. Der rosé-farbene Stoff war übrigens mal weiß… er wurde mit Avocado-Schalen gefärbt und passt nun hervorragend zum Farbton der Kirschkerne. Natur pur! Weiterlesen ...

Mini-Beet in Holzkiste

Mit diesem kleinen Garten in einer Holzkiste mit pflegeleichten Blümchen wie Vergissmeinnicht, Gänseblümchen, Waldmeister, Klee und einem immergrünen Efeu macht das Gärtnern auch den ganz Kleinen unter uns Spaß. Ein paar selbstgegossene Beton-Figürchen sind auch dabei. Und mal schauen wie wohl sich die Dachwurz-Pflänzchen in den kleinen Tontöpfen fühlen. Ein paar Steine bilden einen ruhigen Kontrast zu dem grün der Pflanzen. Weiterlesen ...

Frühlingskranz aus Rückschnitt

Nicht alles, was beim Rückschnitt im Garten anfällt muss auf den Kompost oder in die Bio-Tonne. Ganz viele Materialien kann man weiter verbauen oder auch verbasteln. Der Rückschnitt unserer Harlekin-Weide mit ihren tollen roten dünnen Zweigen wurde so zu einem Frühlings-Kranz gezwirbelt. Zusammen mit Bast, Holzkugeln und ein paar Schmetterlingen ein zarter Frühlingsgruß. Weiterlesen ...

Papier schöpfen

Eine neu entdeckte Liebe!

Aus den unterschiedlichsten Materialien kann man Papier schöpfen. Zeitungspapier ergibt ein hellgraues und sehr dünn pressbares Papier, welches mit Pastelltönen einen tollen Kontrast bildet. Aus Eierkartons lassen sich dicke, weichere Pappen schöpfen, die sich z.B. sehr gut für Samenscheiben eignen. Toll aber auch die Ergebnisse aus Verpackungskartons, die einen natürlichen Braunton erzeugen und somit sehr gut zu floralen Applikationen wie getrockneten Blüten passen. Auch Buchseiten lassen sich zu neuen Papieren schöpfen auf denen man unter anderem sehr gut Aquarellieren kann. Weiterlesen ...

Milch- und Kaffeetüten für die Pflanzenzucht

Verschiedenste Milch-, Saft-, aber auch Kaffeetüten eignen sich als schneller Blumentopf-Ersatz. Auch hier sind den Gestaltungs-Variationen kaum Grenzen gesetzt. Gerade in der Frühjahrszeit, wenn viele Ableger und Stecklinge gezogen werden können, bietet sich damit eine tolle Möglichkeit auch kleine Pflanzengeschenke zu kreieren. Weiterlesen ...