Osternest aus Milchtüte

Die Küken sind los!!

Ein absolutes Upcycling-Osternest bestehend aus:

  • Milchtüte,
  • Zeitungspulpe,
  • Origami-Schmetterlingen aus Buchseiten und
  • Osterhasen und Blumen aus geschöpftem Papier aus Eierkarton.

Selbst die Bommel-Küken waren einmal ein Strickpullover. Weiterlesen ...

Ostereier aus Zeitungspapier

Ausgepustete Hühnereier oder auch Eier aus Plastik können mit Papierpulpe (Zeitungspapier) umhüllt werden. Für die weitere Verzierung kann man sie bemalen, bekleben, bestempeln, besprühen… oder auch ‘pur’ lassen. Sie wirken wie Beton-Eier, sind jedoch wesentlich leichter und können somit auch gut den Osterstrauch zieren, falls gewünscht. Weiterlesen ...

Osternester aus Milchtüten

Pur schon schön genug: Osternester aus Milchkarton mit Papierpulpe umhüllt. Mit einem groben Handtuch zum Pressen der Pulpe bekommt man eine spannende Struktur als Oberfläche. Wir werden die Osternester noch ein wenig bunter machen… bald hier zu sehen… Denn nach dem Fest kann man diese noch super als Aufbewahrung benutzen. Weiterlesen ...

Schmuck für den Osterstrauch aus geschöpftem Papier und getrockneten Blüten

Ich bin verliebt in das Thema Papier-Schöpfen! Ich habe es gerade ganz neu für mich entdeckt und bin begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten, die sich daraus ergeben. Ich brauchte noch nicht einmal etwas für diese Technik zu kaufen, sondern konnte gleich loslegen mit einfachen Handtüchern und Sieben aus meinen Sprossenanzucht-Stationen und aus dem Sandkasten! Ich habe zunächst mit verschiedenen Ausgangsmaterialien herum experimentiert. Mit Zeitungen und Eierkartons, dann mit Buchseiten. Auf diesem Bild sieht man geschöpftes Papier aus Verpackungskartons. Ich finde dieses eignet sich besonders gut als Schmuck für den Osterstrauch, als Geschenkanhänger oder auch für Etiketten. Zusammen mit den getrockneten Blumen harmoniert es besonders gut und macht Lust auf den Frühling! Weiterlesen ...