Art Journal 2021

Dieses Jahr probiere ich einmal aus, meine Erlebnisse in einem Art-Journal festzuhalten. Gerne nehme ich euch für ein paar Einblicke auf die Reise mit und teile diese (für mich vollkommen neue) Erfahrung mit euch.

Juni

Sommeranfang!

Nun gehen die Urlaubstage los, heißes Wetter und viel Eis. Aber auch basteltechnisch lässt sich da so Einiges passend zum Thema umsetzten. Das sonnige und wirklich heiße Wetter der letzten Tage haben wir hier mit diesem tollen Sonnendruck-Papier zelebriert. Wie es uns damit erging erfahrt ihr hier:

Mai

Gänseküken Missy.

Was für ein Abenteuer gleich zu Beginn der Maiferien! Auf einem unserer vielen Spaziergänge und Spielplatz-Besuche haben wir am Rande eines Sees ein kleines verlassenes Gänseküken im Schlamm gefunden. Der Fuß war offensichtlich kaputt und potentielle Gänse-Eltern weit und breit nicht zu entdecken. Ich vermute ein Hund hatte das kleine Tierchen kurzzeitig im Maul 😢. Nach einem Anruf beim Tierschutzverein – denn wir wollten uns unbedingt richtig und besonnen verhalten – hieß es, wir sollen das Tier erst einmal ‘sichern’ und dann zum Tierheim bringen. Verletzte Tiere werden von ihren Eltern oft zurück gelassen. So haben wir es zunächst nach Hause getragen. In einem Karton und einer ruhigen Ecke durfte sich das Kleine – von meinen Kindern Missy getauft – kurz erholen, Wasser trinken und Gras fressen, bis es auf die nächste Reise – mit dem Fahrrad zum Tierheim – ging. Das Küken bekam eine Untersuchung des Tierarztes, wird nun aufgepeppelt, hat sogar Gesellschaft anderer Küken und kann hoffentlich bald wieder in einem unserer vielen Seen schwimmen!

Gemalt habe ich mit meinen DIY-Sprühfarben auf Aquarell-Papier, sowie einer alt-rosa Komponente aus einem Avocado-Sud, der vom Stofffärben übrig war.

April

Der Frühling zieht ein.

Überall beginnt es zu blühen, die Bäume werden wieder grüner. Das ist herrlich. Meine Tochter kam neulich mit einem Foto von sich aus der Schule. Sie sollten sich für ein ‘Ballon-Projekt’ genau in dieser Pose auf den Boden legen und ablichten lassen. Eines der Testbilder bekam sie mit nach Hause. Sie schnitt es so akkurat aus, sie ist in der ersten Klasse (!), dass ich am Rest sofort Interesse als Schablone hatte. Gesprüht wurde mit meiner DIY-Farbe aus leeren Filzstiften und passend zum jetzt wirklich beginnenden Frühling überkam mich die Idee eines Rockes aus gepressten Nelken-Blüten. Mit gepressten Rosenblatt-Ballons fliegt dieses kleine Mädchen nun auf und davon und schaut sich den beginnenden Frühling von oben an.

Waldspaziergänge.

Wie wohl alle zur Zeit nutzen wir die aktuellen Umstände zu häufigen Spaziergängen. Wir entdecken gerade unsere Umgebung, in die wir vor fast drei Jahren gezogen sind. Auf einer besonders langen Wanderung stolperten wir in einen wunderbaren Wald in dem wir nun regelmäßig auf gefällten und umgefallenen Baumstämmen balancieren, durch aus Holz gebaute Tipi-Zelte schleichen und die Natur einfach richtig genießen können. Am Ende dieses Waldes gibt es sogar ein kleines verschlafenes Dorf in welchem wir neugierig in alle Gärten schauen. Nach solch einer Tour sind wir ziemlich kaputt; fühlen uns aber, als wären wir im Urlaub gewesen!

Für dieses Bild habe ich einmal ausprobiert, mit verschiedenen Teesorten (!) zu malen. Noch sieht der Wald recht herbstlich aus und die Farben, die durch die diversen Aufgüsse entstehen passen einfach wunderbar dazu. Auf diese Weise habe ich schon wieder – zusätzlich zu meiner DIY-Sprühfarbe – eine Alternative für Aquarellfarben entdeckt.

Ende März

Bald ist Ostern!

Was haben wir nicht alles für das diesjährige Osterfest auf die Beine gestellt!? Wollt ihr mal einen kleinen Eindruck bekommen? Dann schaut mal hier vorbei und besucht unsere lustige Hasen-Bande, wir zeigen euch unsere bunten Ostereier und kleine Naschereien, tolle Osterkörbe und vieles vieles mehr!

Beide März-Bilder habe ich mit der Filzstift-Farbe gemalt. Ich mag sie einfach sehr! Die Matroschka hat sogar einen ganz eigenen Beitrag und entstand ebenfalls im März.

20. März

Frühlings-Beginn!

Endlich fängt der Frühling an. Gerade jetzt erwarten wir alle diese Jahreszeit so sehnlich. Ich bin gespannt, was die nächsten Wochen bringen, wie wir auf unseren fast täglichen Spaziergängen und in unserem kleinen Natur-Garten die Veränderungen wahrnehmen werden und was das mit uns und unserer Laune macht.

Ende Februar

Glückwunsch-Karte.

Die Glückwunschkarte landet nicht im Art-Journal, da sie verschenkt wurde, aber sie ist ebenfalls im Februar entstanden, und zwar mit Hilfe einer DIY-Kalligrafie-Feder und DIY-Farben.

17. Februar

Mein allererstes Buch!

Nun endlich ist es soweit. Mein erstes Bastelbuch ist im Handel erhältlich. Ich bin unendlich gespannt, wie es ankommt, ob es sich gut verkauft und ob ich bald am nächsten Kreativ-Buch arbeiten darf.

Mitte Februar

Geburtstag und Fasching zusammen!

Wie ich im Januar schon erwähnte, hier folgt bis Ostern eine Feierlichkeit auf die nächste. Einen Geburtstag mit einer Faschingsfete zu kombinieren ist allerdings schon etwas Tolles und mit kleinen Kindern macht das alles noch mehr Spaß.

14. Februar

Valentinstag!

Der Valentinstag ist bei uns kein Tag ausschließlich für die Großen. Auch die Kleinen bekamen Blumen, Herzen aus Schokolade, ein tolles Essen und tolle Getränke. Wir alle haben uns an diesem Tag verwöhnt und das größte Geschenk daran war, dass wir ihn gemeinsam genießen konnten.

Ende Januar

Mehrere Geburtstage in der Familie.

Ab Oktober kommen wir hier aus dem Feiern im engsten Familienkreis eigentlich nicht mehr heraus! Das geht nun bis Ostern so: Geburtstage, Halloween, Nikolas, Weihnachten, Silvester, noch mehr Geburtstage, Fasching und schließlich Ostern. Danach ist ein wenig Ruhe. Aber schön ist es auch. Ich liebe es, die Geschenke vorzubereiten, zu verpacken, mir tolle Speisen für die Tage zu überlegen und das alles ganz im Geheimen, damit es eine große Überraschung wird.

7. Januar

Der erste Schnee!

Ich liebe den ersten Schnee im Winter! Dieses Jahr wird das Ereignis gestalterisch festgehalten. Dafür habe ich mit einem Masking Marker (abziehbares Rubbelkrepp) Baum, Blätter und Schneeflocken gemalt, anschließend mit Tinte den Hintergrund. Den Marker kann man nach Fertigstellung des Bildes abrubbeln, so dass das Weiß des Blattes wieder zum Vorschein kommt.

1. Januar

Silvester 2020/2021

Der Januar beginnt ganz klassisch mit einem kleinen Feuerwerk. Dieses Jahr eher im übertragenen Sinn. Dennoch wird es ein sehr spannendes Jahr für mich werden, da mein erstes (und hoffentlich nicht letztes) Bastelbuch im Handel erscheinen wird.

Den Hintergrund habe ich mit Tinte in schwarz und blau gestaltet. Ihr entdeckt darauf unter anderem mein DIY-Konfetti aus Geschenkpapier (welches bei uns zum Großteil aus selbst-gestaltetem Packpapier besteht), aber auch drei wirklich tolle Glückskeks-Sprüche. Besonders derjenige, welcher auf meine Kreativität anspielt freut mich total. Aber auch die beiden anderen sind absolut aufbauend und dürfen mich gerne durch das Jahr hindurch begleiten und auf Kurs halten.

Das Journal: