Erbsen-Aufstrich auf Brötchen

Erbsen-Aufstrich & Quark-Brötchen

Habt ihr manches Mal ein paar Erbsen vom Mittagessen übrig und wisst nicht so genau, was ihr damit anfangen sollt? Zaubert euch doch einfach schnell einen Erbsen-Aufstrich daraus! Grüner Hummus sozusagen. Auf frisch gebackenen herzhaften Vollkorn-Quark-Brötchen schmeckt das richtig lecker! Ich finde das ist eine großartige Resteverwertung.

Erbsen-Aufstrich auf herzhaften Quarkbrötchen.

Das fixe Rezept für den Erbsen-Aufstrich

Erbsen in einen Mixbehälter geben und nach Wahl mit Gewürzen wie Pfeffer, Salz, Paprika, Curry … bestreuen. Alles einmal gut durchmixen und fertig ist der Aufstrich! Schneller geht es nun wirklich nicht.

Rezept für die Quark-Brötchen

Was du brauchst

  • 300 g Vollkornmehl
  • 250 g Quark
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1e Prise Salz

Wie es geht

Verrühre alle Zutaten miteinander zu einem homogenen Teig, forme anschließend gleich große Teigkugeln daraus und verteile sie auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech. Bei 200°C (Umluft) werden sie nun 20 bis 25 Minuten gebacken. Lasse sie vor dem Verzehr kurz auskühlen.

Mehr Rezepte gefällig?

Ein Rezept, viele Möglichkeiten. Bei diesem Pesto könnt ihr alle Zutaten frei variieren. Je nach Jahreszeit und Geschmack:

Bei diesem Rhabarber-Rezept erfahrt ihr nicht nur die genaue Zubereitung, sondern bekommt auch noch eine fixe DIY-Etiketten-Idee mitgeliefert. Samt DIY-Herzstempel aus einem Radiergummi-REst.

Natürlich habe ich auch ein paar super Buchtipps für euch rund um die Themen: Zero-Waste und Nachhaltigkeit in der Küche.

Nach oben