Püppies aus Zahnbürsten – ein zweites Leben

Super leicht und super schnell gemacht — so funktioniert’s.

1. Zunächst werden den alten Zahnbürsten die Köpfe abgesägt. Irgendwie brachial, aber es wird besser!

2. Im nächsten Schritt können bereits die Puppenköpfe aufgesetzt werden. Hierfür eignen sich Holzkugeln ganz gut. Wenn die Bohrung der Kugel zu klein sein sollte kann man diese problemlos mit dem Akkuschrauber etwas weiten. In die obere Öffnung flüssigen Bastelkleber hinein, um den Kopf zu fixieren…

3. … aber auch um den Püppies eine Haarpracht zu schenken. Z.B. aus Bindfäden oder Stoffresten bestehend. Man kann auch die Borsten der abgesägten Zahnbürstenköpfe wieder benutzen. Alles ist möglich!

4. Noch ein Gesicht gemalt. Fertig!! Die Kinder waren begeistert. Man kann diesen nun noch kleine Kleidchen basteln, Hüte und Mützen aufsetzten. Ihnen ein neues Zuhause basteln… … …