Eigenes Design-Papier kreieren

Stempeln mal anders!

Ich zweckentfremde gerne Dinge! Hier z.B. eine elektrische Gesichtsbürste. Mit dieser lassen sich tolle Design- oder auch Geschenkpapiere selber kreieren. Es ist zudem auch ungeheuer meditativ, diese Kreise zu produzieren, mich hat es total entspannt. Als erster Versuch Acrylfarbe auf der Rückseite von alten Kalenderblättern, somit ein absolutes Upcycling-Projekt. Viele weitere Kombinationen werden folgen.

Zimmerpflanzen ohne Pflegebedarf.

Mein erstes Projekt mit dem genialen Papier sind diese Zimmerpflanzen, die wenig Pflege brauchen und auch in dunklen Ecken sehr gut gedeihen. Leere Farbdosen dienen als Blumentöpfe. Die Stängel bestehen aus Drahtspiralen alter Notizblöcke und wurden in Styropor statt Erde gepflanzt. Die Blätterliane hängt an Blumendraht.

Kleine Kiste kommt groß raus.

Man kann das Papier auch benutzen um kleine Boxen aufzuhübschen oder Geschenke damit zu verpacken.

Auch tolle Karten, z.B. aus Milchkarton, lassen sich damit gestalten. Denn das Monstera-Blatt lässt sich nicht nur als Vorlage für das Designpapier benutzen, sondern auch mithilfe von Moosgummi in einen Stempel verzaubern. Für viele weitere Bastel-Abenteuer.

Blumen die nie vergehen.
An einer Lichterkette macht sich die Liane auch richtig gut.

Mal schauen, was mir als nächstes für dieses Papier einfällt.