Aufbewahrung – Urlaubskreide

Alles gut verstaut.

Ich arbeite liebend gerne mit Getränkekartons und Jeans als Ausgangsmaterial. Hier sieht man gleich beides auf einem Bild. Entstanden sind die Ideen daür, nachdem wir hier bei uns Kreide für den Sommerurlaub vorbereitet haben. Ohne Aufbewahrung kann man diese schwerlich mitnehmen. Ein Utensil aus einem Hosenbein einer alten Jeans ist super schnell genäht. Ein paar Ösen für die Kordel rein und fertig ist der Mini-Beutel. Meine neueste Erfindung sind zudem Boxen mit Deckel aus Getränkekartons. Bemalt und besprenkelt habe ich diesen hier mit dem ‘Schmutzwasser’ nach dem ich mit Tinte gestempelt habe. Das Ganze funktioniert auch nach dem Malen mit Tusche. Nicht immer sieht das Wasser braun und schmuddelig aus, oft hat es eine tolle Farbe, die sich noch gut für solche Aquarell-technischen Meisterwerke weiter verarbeiten lässt. Mit dem passenden Segelboot- und Anker-Stempel drauf bekommt man doch richtig Lust auf Sommer-Urlaub, oder? Weiterlesen ...

Kreide für den Urlaub

Kreide für den Ostsee-Urlaub! Aber auch als Deko ganz toll.

Kreide ist schnell selbst gemacht. Vor allem für Draußen eignet sich diese Kreide aus Gips ganz hervorragend. Gestern gab es ganz bunte Regebogenkreide, heute eine andere Version. Mit diesen Farben und vor allem diesen Formen macht sie beim nächsten Urlaub am Meer besonders Spaß. Wem diese Kreide zu schade zum Verbrauchen ist, kann sie auch als Dekoration im Badezimmer benutzen. Weiterlesen ...